Erfahrungen mit BroilKing Baron Gasgrills?

ja, aber nur in Österreich. Aber als ich die genaue Anzahl der Beschwerden bei einem sehr ähnlichen Produkt, den Gasgrills, herausfand, war ich wirklich überrascht. Das Hauptproblem: Die Gasgrills von BroilKing Baron sind nicht wirklich Gasgrills. Ebenso kann Bolens Rasentraktor einen Testlauf sein. Wenn wir einen echten Gasgrill betrachten: einen Gasbrenner, einen Gasfilter und einen Gasspeicher. Gleichfalls ist Doppelwandiger Räucherofen einen Anlauf wert. Ein Gasgrill in seiner elementarsten und grundlegendsten Form kann durch die folgenden Elemente definiert werden:

1. Und das differenziert es von weiteren Artikeln wie Grills Test. Der Brenner ist fest montiert und hat ein Metallelement. 2. Der Brenner hat ein Edelstahlelement, der Brenner hat ein Gaselement (den Brenner) und das Gaselement ist mit einem Gasventil verbunden. 3. Der Brenner verwendet Gas aus der Gasquelle. 4. Der Brenner wird nicht zu heiß und die Temperatur ist einstellbar. 5. Der Brenner ist ein kleines Metallelement und der Brenner befindet sich im Inneren der Brennkammer. Der Brenner sollte mit einigen Schrauben montiert werden. 6. Der Brenner kann auf beiden Seiten des Gitters angebracht werden, so dass er von beiden Seiten genutzt werden kann. In dieser Hinsicht gibt es mehrere Möglichkeiten. Die meisten Menschen wählen die Position 1, weil sie die einzige ist, die eine gute Sicht hat und auch diejenige, die keinen Einfluss auf die Temperatur der Speisen hat. Einige Leute bevorzugen Position 2, aber in der Zwischenzeit denke ich, dass Position 1 gut genug ist. Position 3 ist diejenige, die ich bevorzuge, weil es die Position ist, die ich gesehen habe, wie die meisten Leute sie benutzen. Ich denke jedoch, dass der von Position 3 etwas knifflig sein könnte, um ihn ohne Werkzeug, wie z.B. einen Metallspatel oder einen Stäbchenstab, in den Kocher zu stellen. Platz 4 ist aus mehreren Gründen eine schlechte Wahl: 1. Es ist nur eine sehr einfache Position, es ist schwierig, die Position der Speisen in der gewünschten Position zu bekommen, es ist zu nah am Ofen, das Wasser in der Pfanne beginnt zu kochen (wie ich es auf vielen der Fotos gesehen habe), und manchmal kann man nicht einmal die Wärme in der Pfanne bekommen, wenn man es versucht. 2. Das Essen ist nicht an der perfekten Position. Es gibt nicht genügend Platz, um das Essen zwischen dem Fleisch und den Rändern der Pfanne zu bewegen. Es ist zu nah an den Seiten, es ist nicht von einem Grillrost bedeckt, es ist nicht sehr gut von der Pfanne getragen (es ist nur der Grill selbst, der sich auf der gegenüberliegenden Seite des Ofens befindet), es ist nicht durch eine Art Grillabdeckung geschützt, der Grill hat Löcher darin. Und so weiter. Das Essen sollte sich zumindest ein wenig bewegen. Aber nicht viel.